Squash

SportOase Squashcourt

Squash ist das einzige Rückschlagspiel, bei dem die Gegner das Spielfeld gemeinsam benutzen. Ebenso darf man bei keinem anderen Rückschlagsport alle Wände in sein Spiel einbeziehen. Ziel ist es, den Ball so zu schlagen, dass der Gegner ihn nicht mehr erreichen kann.

Squash ist einfach zu erlernen. Schon nach kurzer Zeit ist man in der Lage, den Ball sicher zu treffen und ein heißes Match mit viel Freude und Spaß zu spielen.

Squash wird in vielen Vereinen für Einsteiger und Fortgeschrittene in verschiedenen Altersstufen angeboten. In der Squashanlage trifft man Gleichgesinnte, erfährt Tricks und Kniffe, erhält Infos und erlernt Squash von Grund auf.

Um einen Court zu buchen rufen sie uns an.

Die wichtigsten Squash Regeln im Überblick

Squash Linienbezeichnungen
  1. Die Zählweise
    • Neun Gewinnpunkte hat ein Satz.
    • Wer in einem Satz zuerst neun Punkte erzielt, gewinnt diesen.
    • Wenn es 8:8 steht, legt der Rückschläger fest, ob bis 9 oder 10 Gewinnpunkte gespielt wird.
  2. Punkte
    • Nur der Aufschläger kann den Punkt erzielen.
    • Das Aufschlagrecht wechselt ohne Punktgewinn, wenn der Rückschläger der Ball gewinnt.
  3. Aufschlag
    • Das erste Aufschlagrecht wird ausgelost.
    • Der Aufschläger schlägt so lange auf, bis er einen Ballwechsel verliert.
    • Nach einem Punktgewinn wird jeweils von der anderen Seite aufgeschlagen. Nur beim ersten Aufschlag kann man sich die Seite aussuchen.
  4. Let
    • Let bedeutet die Wiederholung des Ballwechsels und wird bei jeder Behinderung des Gegners gespielt.
    • Im Zweifelsfall lieber Let fordern und spielen.